Archive for Mai, 2013

Fußball in Marrakesch

Montag, Mai 13th, 2013

Marokkaner lieben Fußball.

Die Nationalmannschaft hat in den letzten Jahren ganz schön zugeschlagen: Marokko war das erste afrikanische – und arabische – Team, das bei einer WM Gruppensieger wurde (1986) und das – im gleichen Jahr – in die zweite Runde kam: Dabei wurde die Mannschaft vom bundesdeutschen Team gerade mal 1:0 geschlagen.

Und wo kann man in Marrakesch Fußball sehen?

Die Stadt hat ein brandneues Stadion (2011 fertiggestellt), Heimat des Lokalvereins Kawkab Marrakech, das auch von der Nationalmannschaft für die letzten sieben Heimspiele genutzt wurde.

Wenn Sie sich ein Match ansehen oder einfach nur das Stadion besuchen möchten – das Stade de Marrakech liegt 9 km nördlich der Stadt an der Nationalstraße RN9 nach Casablanca.

Marrakesch nach Essaouira: ein Tagesausflug

Mittwoch, Mai 1st, 2013

Wenn Sie sich lange genug in Marrakesch aufhalten, um die Stadt für einen Tag zu verlassen, ist die alte Hafenstadt Mogador, das heutige Essaouira, auf jeden Fall die zweieinhalbstündige Anreise wert.

Die kleine, malerische Hafenstadt mit Werft und bedeutender Fischereiflotte wirkt völlig anders als die meisten anderen Städte Marokkos – vor allem, weil sie ursprünglich von den Portugiesen gebaut wurde, ein Erbe, das einen Großteil ihrer Charakters und Charmes ausmacht. Die befestigte Stadt steht auf einer schmalen Halbinsel mit riesiger Bucht und einem Halbmond aus feinem Sand. Essaouira ist eine Weltkulturerbestätte der UNESCO, ein faszinierendes Beispiel für die europäische Militärarchitektur des 18. Jahrhunderts.

Dies gilt insbesondere für die Küstenverteidigungsanlagen, die von den Franzosen gebaut und mit einer beeindruckenden Reihe spanischer Kanonen bestückt wurden. Diese Stadtmauer am Meer, die Scala, bietet einen herrlichen Blick auf die See und die Atlantikwellen, die sich an den Felsen brechen.

Wenige Meter vom Fischereihafen entfernt liegt die Medina – ein großer Platz und mehrere breite Boulevards, umgeben von einem Labyrinth enger Gassen, erfreulicherweise als Fußgängerzone angelegt.

(weiterlesen…)