Alternative Aktivitäten in Marrakesch

Marrakesch bietet das ganze Jahr über zahllose Unternehmungen – ein prickelndes Menü an Aktivitäten, das Touristen aus aller Welt begeistert. Einige haben wir bereits in früheren Beiträgen behandelt, deshalb möchten wir Ihnen jetzt eine kleine Auswahl alternativer Attraktionen vorstellen. Die meisten davon befinden sich außerhalb von Marrakesch selbst.

1)    Die Berber Marokkos. Das Berber-Kulturzentrum (BCC) ist ein innovatives Projekt und bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur der marokkanischen Ureinwohner, die heute rund die Hälfte der Bevölkerung ausmachen. Die meisten leben im Südwesten und in den Bergregionen des Hohen und Mittleren Atlas. Das BCC liegt im Dorf Boulaoune in den Ausläufern des Atlasgebirges, 4 km von Imintanoute entfernt, etwa auf halber Strecke zwischen Marrakesch und Agadir. Es ist in einer kleinen befestigten Kasbah untergebracht und stellt die wechselhafte Geschichte und die farbenfrohen Sitten und Gebräuche der Berber vor – von vorarabischer Zeit (vor dem 8. Jahrhundert) bis zum heutigen Tag.

Ein Besuch im Zentrum ist nicht nur ein faszinierendes Erlebnis, sondern auch produktiv, denn Gäste können einen direkten Beitrag zur Unterstützung der Wirtschaft örtlicher Kommunen leisten. http://www.berber-cultural-center.fr.gd/Home.htm           

2)     Jet-Ski in Marrakesch! Warum nicht?! Nur 30 Minuten von Marrakesch entfernt, am Fuße des Hohen Atlas, dessen Gipfel im Winter schneebedeckt sind, liegt der See Takakoust, Heimat des Unternehmens Atlas Jet mit einem Privatstrand. Hier finden Sie Nervenkitzel pur, dank der neuesten Jet-Skis von Yamaha. 

3)     La Plage Rouge – ideal zum Chillen. Dies ist definitiv ein Tipp für jüngere, hippe Reisende! Der perfekte Ort zum Relaxen, nur 10 km vom Trubel Marrakeschs entfernt. Elegante Cocktails und trendige DJs, die die besten Sounds unter der Sonne spielen, machen diese coole Oase unwiderstehlich.

4)     Kochkurse. Das Les Borjs de la Kasbah bietet regelmäßig Kochunterricht im Hotel an, für Gäste und Nicht-Gäste gleichermaßen. Die Kurse finden am Vormittag statt, zum Abschluss genießen die Teilnehmer im Speiseraum die Gerichte, die sie selbst unter Anleitung des  Kochs in der Hotelküche zubereitet haben. Die Kurse können auf spezifische Anforderungen und Vorlieben zugeschnitten werden: Die Teilnehmer wählen aus einer Liste von Möglichkeiten die drei Gerichte aus, die sie kochen möchten (sofern sie sich einigen können!). Der Unterricht gibt einen Einblick in die Geheimnisse der marokkanischen Küche, insbesondere die Verwendung örtlicher Kräuter und Gewürze, die vielen der klassischen Gerichte des Landes ihren ganz speziellen Charakter geben. http://www.lesborjsdelakasbah.com/cookery-courses.html

 

5)     Die Kunst des Baumschnitzens! An der Route de Targa, nördlich des Verkehrskreisels am Ende der Avenue Mohammed V, stehen diese größtenteils alten Palisanderholzbäume, die in den vergangenen Jahren von einem unbekannten örtlichen Künstler mit fantasievollen, kunstfertigen Schnitzereien verziert wurden. Ein ungewöhnliches Beispiel der Baumkunst – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Be Sociable, Share!

Leave a Reply