Kunst in Marrakesch – Matisse-Kunstgalerie

Marrakesch ist eine Stadt, die über reichlich historische Kunst und Kultur verfügt. Bei einer der besten Galerien zeitgenössischer Kunst handelt es sich aber um die Matisse-Kunstgalerie, die sich entlang der Passage Ghandouri befindet (Nummer 43, geht von der 61 Rue Yougoslavie ab), nicht weit vom Hauptbahnhof.

Seit mehr als einem Jahrzehnt widmet der Galeriedirektor Youssef Falaky seine Zeit und Energie der Kuratierung von Ausstellungen, die nicht nur die Begabung einiger der führenden etablierten Künstler Marokkos präsentieren (so wie Claude Viallat, Farid Belkahia, Mahi Binebine, Nureddine Chater und Hassan El Glaoui), sondern auch die Arbeit von aufstrebenden kreativen Talenten zur Schau stellen. Viele von diesen werden exklusiv von der Galerie verwaltet.

Durch ihre hochglanzpolierte Wandverkleidung aus schwarzem Marmor strahlt die Galerie mit ihrer Sammlung aus alter und neuer Kunst zeitgenössische Eleganz aus – eine Atmosphäre, die sich durch das ganze vor kurzem restaurierte Gebäude zieht.  Auf zwei Stockwerken werden größtenteils marokkanische Gemälde und Skulpturen ausgestellt, wobei das Erdgeschoss Zuflucht aus dem Chaos von Marrakesch bietet. Die Bibliothek verfügt über Bücher und Magazine, in denen Besucher gern stöbern können.

Die Matisse-Kunstgalerie wurde in der New York Times als ‚eine der wenigen wahren Galerien in Marrakesch‘ beschrieben. Kunstenthusiasten sollten dies nicht verpassen!

Be Sociable, Share!

Leave a Reply