Archive for the ‘Ce qui est à faire à Marrakech’ Category

Besucherattraktionen in Marrakesch – Tiskiwin Museum

Montag, Juli 14th, 2014

Das Tiskiwin Museum in Marrakesch in der Rue de la Bahia, zwischen den Palästen Dar Si Said und Bahia, wurde vom holländischen Anthropologen Bert Flint gegründet, einem Sammler nordafrikanischer Kunst, der sein Museum mit Kunstwerken aus Marokko, Mali, der Sahara, Subsahara-Afrika und angrenzenden Regionen gefüllt hat.

 

Das Museum

Das als Maison Tiskiwin bekannte Museum gehört zweifellos zu den faszinierendsten Museen und Besucherattraktionen in Marrakesch. Es ist in einem wunderschön restaurierten Haus unterbracht, das als Musterbeispiel für den spanisch-maurischen Stil gilt. Dieses architektonische Schmuckstück enthält eine farbenfrohe Fülle nordafrikanischer Kunst und kunstgewerblicher Erzeugnisse, die die schillernde kulturelle Geschichte der Region widerspiegeln.

Holzarbeiten und Zellij

Selbst wer sich nicht besonders für die Ursprünge der hier ausgestellten Kunstwerke interessiert, wird die aufwändigen, filigranen Designs der Holzarbeiten und zellij (emaillierte Terrakotta-Kachelkunst) bewundern, die überall im Museum zu finden sind. Diese außergewöhnlich schönen, optisch beeindruckenden Gegenstände erwecken Bewunderung für die Fertigkeiten der Handwerker, die sie erschaffen haben.

(weiterlesen…)

Ein Tagesausflug von Marrakesch nach Ouirgane

Dienstag, Juli 1st, 2014

Das hübsche kleine Dorf Ouirgane („Wir-gan“ ausgesprochen) ist eine Berber-Siedlung im Vorgebirge des Hohen Atlas, am Rande des Toubkal Nationalparks in rund 90 Minuten Entfernung von Marrakesch.

Bezauberndes Ouirgane

Ouirgane liegt inmitten von Kiefernwäldern, roten Tonhügeln und herrlich grüner Landschaft und ist hervorragend  für Mountainbike-Trips oder Wanderungen geeignet. Ebenfalls populär sind Aktivitäten wie Reiten, Vogelbeobachtung und Trekking im Nationalpark. Das Dorf mit herrlichem Blick über das Toubkal-Massiv liegt in einem Tal am Oued (Fluss) Nfis und ist im Frühling ganz besonders reizvoll, wenn die blühenden Mandelbäume dem ländlichen Umfeld eine atemberaubende Schönheit verleihen.

Nahegelegene Sehenswürdigkeiten

Außer den Attraktionen des Nationalparks an sich liegt Ouirgane nur wenige Kilometer von den Schutzgebieten Rabi Haim ben Diwan und Moulay Brahim Muslim entfernt, in der Nähe der Dörfer Anraz und Asni, die wiederum jeweils 3 km bzw. 15 km von Ouirgane entfernt liegen. Ein weiteres bekanntes Dorf ist Imlil am Fuße des Toubkal, von wo aus Bergsteiger die Gipfel erklimmen – mit spektakulären Aussichtspunkten auf dem Weg.

(weiterlesen…)

Besucherattraktionen in Marrakesch – die Agdal-Gärten, die „ummauerte Aue“ von Marrakesch

Dienstag, Juni 17th, 2014

Die in der Nähe der Menara-Gärten und der Medina von Marrakesch gelegenen Agdal-Gärten wurden vom Gründer der Stadt, Abd al-Mu’min (1130 bis 1163) aus der Almohaden-Dynastie, angelegt, der auch viele der bedeutendsten Bauprojekte von Marrakesch geleitet hat. Die in der Zeit der Saadier-Dynastie erneuerten Gärten wurden im 19. Jahrhundert unter der Herrschaft von Moulay Abderrahmane vergrößert.

Agdal-Gärten

Der Name der Gärten stammt aus der Sprache der Berber und bedeutet „ummauerte Aue“. Die südlich an die Medina angrenzenden Agdal-Gärten bzw. Obstgärten, die sich über eine Fläche von rund 280 ha erstrecken, dienten sowohl als privater Lustgarten des Kalifen als auch zur Erzeugung von Obst.

Die Gärten

Die Gärten bestehen aus rechteckigen Obstplantagen, die mit Aprikosen-, Feigen- Zitronen-, Orangen- und Granatapfelbäumen bepflanzt sind. Die einzelnen Obstgärten sind durch olivenbaumgesäumte Gänge miteinander verbunden. Zur Bewässerung dient ein weit verzweigtes khettara (ein unterirdisches Netz aus Gräben und Kanälen) mit Wasser aus dem Oruika-Tal.

(weiterlesen…)

(English) Places to visit in Morocco – the Gnaoua Music Festival, Essaouira

Dienstag, Juni 3rd, 2014

(weiterlesen…)

(English) Events in Morocco May to July 2014

Mittwoch, Mai 28th, 2014

(weiterlesen…)

Ludiparc – ein Abenteuerpark in Marrakesch, den Kinder lieben werden

Donnerstag, Mai 8th, 2014

Jüngere Kinder verlieren selbst bei den faszinierendsten kulturellen und architektonischen Stätten schnell an Interesse. Wir beschrieben vor Kurzem vier Freizeitattraktionen für Kinder in Marrakesch. Hier ist eine weitere, die ihnen sicher gefallen wird.

Ludiparc Marrakesch

Ein Ausflug nach Ludiparc, einem Abenteuer-Freizeitpark, der nur 15 Minuten von Zentral-Marrakesch an der Route de Fes gelegen ist, stellt garantiert die Familienharmonie wieder her, und lässt die Kinder im Handumdrehen vor Vergnügen quietschen.

Der Park ist mit einer Reihe kleiner Seen durchzogen und verfügt über mehrere gut geführte Spielflächen innen und im Freien. Auf dem Gelände befinden sich auch ein Café/Restaurant sowie weitere Imbissbuden. Zu den Attraktionen zählen: (weiterlesen…)

Das Museum für marokkanische Kunst in Marrakesch

Donnerstag, April 24th, 2014

Im Musée Dar Si Said wird den meisterhaften Fähigkeiten von Marokkos Kunsthandwerkern auf besonders ausdrucksvolle Weise Tribut gezollt. Es befindet sich in einem Palast aus dem 19. Jahrhundert und ist um einen herrlichen Innenhof gebaut, mit schattigen Zypressen, Blumen, einem Brunnen und einer Laube. Die Ausstellungsräume des Museums beherbergen eine Fülle an Gegenständen, darunter einige der schönsten Beispiele für Marokkos reichhaltiges Kunst- und handwerkliches Erbe.

Zu entdeckende Schätze

Zu den bemerkenswertesten Schätzen, die man im Musée Dar Si Said bewundern kann, gehören eine Truhe, die etwa aus dem Jahr 1000 n. Chr. stammt, Berber-Kopfschmuck aus schwerem Silber sowie eindrucksvolle Teppiche aus dem Hohen Atlas in unzähligen violetten Schattierungen. Weiter ausgestellt sind Schmuckstücke, Hochzeitsgewänder, Töpferwaren, Lederartikel und Brücken. (weiterlesen…)

Marrakesch richtet Auto GP World Series 2014 aus

Mittwoch, März 26th, 2014

Marrakesch fungiert wieder einmal als Austragungsort für eine aufregende Rennsportveranstaltung: Es richtet die 1. Runde der diesjährigen Auto GP World Series aus. Das früher als Euro Series 3000 oder Euro Formula 3000 Event bekannte Rennen findet am Wochenende des 12./13. April 2014 auf dem Stadtkurs in Marrakesch (dem Circuit Moulay el Hassan) statt.

Das ist die fünfte Tour der erstmals 1999 abgehaltenen Serie. Zuvor durften nur Rennwagen mit dem Lola F 3000 Chassis teilnehmen. 2009 wurden erstmals A1 Grand-Prix-Rennwagen zugelassen, die 2010 dann Lola ganz ablösten, als das Rennen in Auto GP World Series umbenannt wurde. Insgesamt werden acht Runden an verschiedenen, zumeist europäischen Orten, gefahren.

Runden-Austragungsorte 2014

Nach den Testfahrten in Valencia am 1./2. April wird die Serie mit dem Rennen auf Marrakeschs Circuit Moulay el Hassan am Samstag, dem 12. April, eröffnet. Die weiteren Runden sind wie folgt:

  • Runde 2 – Circuit Paul Ricard, Frankreich, 19./20. April
  • Runde 3 – Hungaroring, Ungarn, 03./04. Mai
  • Runde 4 – Autodromo Nazionale Monza, Italien, 31. Mai/1. Juni
  • Runde 5 – Red-Bull-Ring, Österreich, 19./20. Juli
  • Runde 6 – Nürburgring, Deutschland, 16./17. August

Bei Redaktionsschluss stehen die Austragungsorte und Daten für die letzten zwei Rennen noch aus.

Circuit Moulay el Hassan

2009 wurde die dritte Runde der World Touring Car Championship Saison zum ersten Mal auf dem Circuit Moulay el Hassan ausgetragen, das erste internationale Rennsportevent in Marokko seit 1958. Die 2.9 Meilen (4.6 km) lange Rennstrecke verläuft entlang der Ourika-Oukaïmden-Route im Bezirk Agdala, am südlichen Stadtrand von Marrakesch und zeichnet sich aus durch lange Geradeauspassagen und 15 Kurven, darunter einer engen Haarnadelkurve. Der 2013 von Zele Racings Narain Karthikeyan aufgestellte Rundenrekord beträgt 1 Min 28.4 Sekunden.

Reisetipp

Wer plant, Mitte April Marrakesch zu besuchen, sollte so bald wie möglich die Reise- und Hotelbuchungen vornehmen. Unser 4-Sterne-Riad-Hotel, Les Borjs de la Kasbah, befindet sich am südlichen Stadtrand, von wo aus die Rennstrecke leicht erreichbar ist. Prüfen Sie die Verfügbarkeit hier:  http://www.lesborjsdelakasbah.com/booking.html

Marathon des Sables – April, Ouarzazate

Obwohl der Marathon des Sables nicht unmittelbar mit Marrakesch verbunden ist (er findet jenseits des Atlasgebirges in der Region Souss-Massa-Draa in der Nähe von Ouarzazate statt), ist er dennoch zu einem wichtigen jährlichen Event in Marokko geworden. Wer Marrakesch im April besucht, möchte dieses Event (4.-14.4.) vielleicht zumindest teilweise miterleben, vielleicht im Rahmen einer Exkursion.

Der Sandmarathon

Der Marathon des Sables ist einer der strapaziösesten Läufe der Welt, der rund 350 Eliteläufer und Amateure aus aller Welt anzieht, die einzeln oder in Teams antreten. Der Multi-Etappen-Kurs erstreckt sich über 150 Meilen des schwierigsten Terrains der Sahara, und die Teilnehmer müssen ihre gesamte Ausrüstung auf dem Rücken tragen – nur Wasser, die medizinische Versorgung und ein Platz zum Schlafen (in Berberzelten) werden von den Organisatoren zur Verfügung gestellt. (weiterlesen…)

Veranstaltungen in Marrakesch – März und April 2014

Mittwoch, März 12th, 2014

Mit durchschnittlich idyllischen 26 °C und mehr als 8 Stunden Sonnenschein am Tag ist der Frühling die ideale Zeit für eine Reise nach Marrakesch. Ab und zu gibt es Regenschauer, die aber notwendig sind, um die Vegetation vor dem heißen Sommer frisch zu halten. In der ganzen Stadt entfaltet sich der berauschende Duft von Blumen in voller Blüte und in den Straßen herrscht aufgeregte Vorfreude auf die beliebten Veranstaltungen, die im März und April stattfinden und Besucher anziehen, die diese miterleben wollen.

Internationales Festival der Magie

Vom 19.-22. März füllen sich die öffentlichen Plätze und Straßen Marrakeschs sowie das Königliche Theater mit Straßen- und Bühnenkünstlern, die am Internationalen Festival der Magie teilnehmen.

Die Transmarocaine-Rallye

Fern von jeglicher Magie sind die sehr realen Anstrengungen der 9. Transmarocaine-Rallye (22.-30. März)! Bei diesem Multi-Sport-Event müssen die Teilstrecken der Route zu Fuß (Laufen, Gehen) sowie per Kajak und per Mountainbike bewältigt werden. Dieses Jahr führt die Rallye die Teilnehmer (und Zuschauer) zunächst nach Essaouira, eine hübsche Stadt an der Atlantikküste (150 km westlich von Marrakesch), dann nach Tahanaout, ein am Fuß des mächtigen Atlasgebirges gelegenes Dorf im Schatten des Jebel Toubkal (4167 m), und schließlich nach Marrakesch selbst. (weiterlesen…)