Archive for the ‘Morocco Travel Tips’ Category

(English) Marrakech Nightlife – a vibrant mixture of tradition and modernity

Montag, September 8th, 2014

(English) Visit Terres d’Amanar, an Adventure Park with a Difference

Montag, August 25th, 2014

(English) Marrakech Events in late August and September 2014

Freitag, August 22nd, 2014

Ein Tagesausflug von Marrakesch nach Ouirgane

Dienstag, Juli 1st, 2014

Das hübsche kleine Dorf Ouirgane („Wir-gan“ ausgesprochen) ist eine Berber-Siedlung im Vorgebirge des Hohen Atlas, am Rande des Toubkal Nationalparks in rund 90 Minuten Entfernung von Marrakesch.

Bezauberndes Ouirgane

Ouirgane liegt inmitten von Kiefernwäldern, roten Tonhügeln und herrlich grüner Landschaft und ist hervorragend  für Mountainbike-Trips oder Wanderungen geeignet. Ebenfalls populär sind Aktivitäten wie Reiten, Vogelbeobachtung und Trekking im Nationalpark. Das Dorf mit herrlichem Blick über das Toubkal-Massiv liegt in einem Tal am Oued (Fluss) Nfis und ist im Frühling ganz besonders reizvoll, wenn die blühenden Mandelbäume dem ländlichen Umfeld eine atemberaubende Schönheit verleihen.

Nahegelegene Sehenswürdigkeiten

Außer den Attraktionen des Nationalparks an sich liegt Ouirgane nur wenige Kilometer von den Schutzgebieten Rabi Haim ben Diwan und Moulay Brahim Muslim entfernt, in der Nähe der Dörfer Anraz und Asni, die wiederum jeweils 3 km bzw. 15 km von Ouirgane entfernt liegen. Ein weiteres bekanntes Dorf ist Imlil am Fuße des Toubkal, von wo aus Bergsteiger die Gipfel erklimmen – mit spektakulären Aussichtspunkten auf dem Weg.

(weiterlesen…)

Besucherattraktionen in Marrakesch – die Agdal-Gärten, die „ummauerte Aue“ von Marrakesch

Dienstag, Juni 17th, 2014

Die in der Nähe der Menara-Gärten und der Medina von Marrakesch gelegenen Agdal-Gärten wurden vom Gründer der Stadt, Abd al-Mu’min (1130 bis 1163) aus der Almohaden-Dynastie, angelegt, der auch viele der bedeutendsten Bauprojekte von Marrakesch geleitet hat. Die in der Zeit der Saadier-Dynastie erneuerten Gärten wurden im 19. Jahrhundert unter der Herrschaft von Moulay Abderrahmane vergrößert.

Agdal-Gärten

Der Name der Gärten stammt aus der Sprache der Berber und bedeutet „ummauerte Aue“. Die südlich an die Medina angrenzenden Agdal-Gärten bzw. Obstgärten, die sich über eine Fläche von rund 280 ha erstrecken, dienten sowohl als privater Lustgarten des Kalifen als auch zur Erzeugung von Obst.

Die Gärten

Die Gärten bestehen aus rechteckigen Obstplantagen, die mit Aprikosen-, Feigen- Zitronen-, Orangen- und Granatapfelbäumen bepflanzt sind. Die einzelnen Obstgärten sind durch olivenbaumgesäumte Gänge miteinander verbunden. Zur Bewässerung dient ein weit verzweigtes khettara (ein unterirdisches Netz aus Gräben und Kanälen) mit Wasser aus dem Oruika-Tal.

(weiterlesen…)

(English) Places to visit in Morocco – the Gnaoua Music Festival, Essaouira

Dienstag, Juni 3rd, 2014

(English) Events in Morocco May to July 2014

Mittwoch, Mai 28th, 2014

Ludiparc – ein Abenteuerpark in Marrakesch, den Kinder lieben werden

Donnerstag, Mai 8th, 2014

Jüngere Kinder verlieren selbst bei den faszinierendsten kulturellen und architektonischen Stätten schnell an Interesse. Wir beschrieben vor Kurzem vier Freizeitattraktionen für Kinder in Marrakesch. Hier ist eine weitere, die ihnen sicher gefallen wird.

Ludiparc Marrakesch

Ein Ausflug nach Ludiparc, einem Abenteuer-Freizeitpark, der nur 15 Minuten von Zentral-Marrakesch an der Route de Fes gelegen ist, stellt garantiert die Familienharmonie wieder her, und lässt die Kinder im Handumdrehen vor Vergnügen quietschen.

Der Park ist mit einer Reihe kleiner Seen durchzogen und verfügt über mehrere gut geführte Spielflächen innen und im Freien. Auf dem Gelände befinden sich auch ein Café/Restaurant sowie weitere Imbissbuden. Zu den Attraktionen zählen: (weiterlesen…)

Das Museum für marokkanische Kunst in Marrakesch

Donnerstag, April 24th, 2014

Im Musée Dar Si Said wird den meisterhaften Fähigkeiten von Marokkos Kunsthandwerkern auf besonders ausdrucksvolle Weise Tribut gezollt. Es befindet sich in einem Palast aus dem 19. Jahrhundert und ist um einen herrlichen Innenhof gebaut, mit schattigen Zypressen, Blumen, einem Brunnen und einer Laube. Die Ausstellungsräume des Museums beherbergen eine Fülle an Gegenständen, darunter einige der schönsten Beispiele für Marokkos reichhaltiges Kunst- und handwerkliches Erbe.

Zu entdeckende Schätze

Zu den bemerkenswertesten Schätzen, die man im Musée Dar Si Said bewundern kann, gehören eine Truhe, die etwa aus dem Jahr 1000 n. Chr. stammt, Berber-Kopfschmuck aus schwerem Silber sowie eindrucksvolle Teppiche aus dem Hohen Atlas in unzähligen violetten Schattierungen. Weiter ausgestellt sind Schmuckstücke, Hochzeitsgewänder, Töpferwaren, Lederartikel und Brücken. (weiterlesen…)

Günstiger Wechselkurs für Marokko-Reisen

Donnerstag, April 10th, 2014

Nachdem der marokkanische Dirham (MAD) 2013 gegen die meisten Währungen gestiegen ist, ist er in den letzten Monaten um rund 8 % gesunken und fluktuiert gegenwärtig um MAD 13.45* pro Pfund Sterling und MAD 11.25* pro Euro. Urlaube in Marokko sind daher günstiger, und Sie bekommen mehr für Ihr Geld.

Kosten eines Abendessens in Marrakesch

Nehmen Sie als Beispiel ein Abendessen im Restaurant für zwei Personen: Während eine Mahlzeit in einem erstklassigen Restaurant – und an Restaurants, die das Allerbeste der europäischen und marokkanischen Küche bieten, mangelt es nicht – zwischen MAD 600 und 800 kostet, beträgt der Preis für ein Essen in einem Restaurant mittlerer Klasse um MAD 400. Wem das nicht günstig genug ist, der kann sich auch gut von Street Food ernähren, das weniger als MAD 100 kostet! Das Essen ist preiswert, ganz gleich in welcher Preisklasse, insbesondere bei dem momentanen Wechselkurs, der um 8 % günstiger ist als vor etwa einem Jahr. (weiterlesen…)