Archive for the ‘Morocco Travel Tips’ Category

(English) Take a daytrip from Marrakech to Ouirgane

Dienstag, Juli 1st, 2014

(English) Places to visit in Marrakech – Agdal Gardens, the ‘walled Meadow’ of Marrakech

Dienstag, Juni 17th, 2014

(English) Places to visit in Morocco – the Gnaoua Music Festival, Essaouira

Dienstag, Juni 3rd, 2014

(English) Events in Morocco May to July 2014

Mittwoch, Mai 28th, 2014

Ludiparc – ein Abenteuerpark in Marrakesch, den Kinder lieben werden

Donnerstag, Mai 8th, 2014

Jüngere Kinder verlieren selbst bei den faszinierendsten kulturellen und architektonischen Stätten schnell an Interesse. Wir beschrieben vor Kurzem vier Freizeitattraktionen für Kinder in Marrakesch. Hier ist eine weitere, die ihnen sicher gefallen wird.

Ludiparc Marrakesch

Ein Ausflug nach Ludiparc, einem Abenteuer-Freizeitpark, der nur 15 Minuten von Zentral-Marrakesch an der Route de Fes gelegen ist, stellt garantiert die Familienharmonie wieder her, und lässt die Kinder im Handumdrehen vor Vergnügen quietschen.

Der Park ist mit einer Reihe kleiner Seen durchzogen und verfügt über mehrere gut geführte Spielflächen innen und im Freien. Auf dem Gelände befinden sich auch ein Café/Restaurant sowie weitere Imbissbuden. Zu den Attraktionen zählen: (weiterlesen…)

Das Museum für marokkanische Kunst in Marrakesch

Donnerstag, April 24th, 2014

Im Musée Dar Si Said wird den meisterhaften Fähigkeiten von Marokkos Kunsthandwerkern auf besonders ausdrucksvolle Weise Tribut gezollt. Es befindet sich in einem Palast aus dem 19. Jahrhundert und ist um einen herrlichen Innenhof gebaut, mit schattigen Zypressen, Blumen, einem Brunnen und einer Laube. Die Ausstellungsräume des Museums beherbergen eine Fülle an Gegenständen, darunter einige der schönsten Beispiele für Marokkos reichhaltiges Kunst- und handwerkliches Erbe.

Zu entdeckende Schätze

Zu den bemerkenswertesten Schätzen, die man im Musée Dar Si Said bewundern kann, gehören eine Truhe, die etwa aus dem Jahr 1000 n. Chr. stammt, Berber-Kopfschmuck aus schwerem Silber sowie eindrucksvolle Teppiche aus dem Hohen Atlas in unzähligen violetten Schattierungen. Weiter ausgestellt sind Schmuckstücke, Hochzeitsgewänder, Töpferwaren, Lederartikel und Brücken. (weiterlesen…)

Günstiger Wechselkurs für Marokko-Reisen

Donnerstag, April 10th, 2014

Nachdem der marokkanische Dirham (MAD) 2013 gegen die meisten Währungen gestiegen ist, ist er in den letzten Monaten um rund 8 % gesunken und fluktuiert gegenwärtig um MAD 13.45* pro Pfund Sterling und MAD 11.25* pro Euro. Urlaube in Marokko sind daher günstiger, und Sie bekommen mehr für Ihr Geld.

Kosten eines Abendessens in Marrakesch

Nehmen Sie als Beispiel ein Abendessen im Restaurant für zwei Personen: Während eine Mahlzeit in einem erstklassigen Restaurant – und an Restaurants, die das Allerbeste der europäischen und marokkanischen Küche bieten, mangelt es nicht – zwischen MAD 600 und 800 kostet, beträgt der Preis für ein Essen in einem Restaurant mittlerer Klasse um MAD 400. Wem das nicht günstig genug ist, der kann sich auch gut von Street Food ernähren, das weniger als MAD 100 kostet! Das Essen ist preiswert, ganz gleich in welcher Preisklasse, insbesondere bei dem momentanen Wechselkurs, der um 8 % günstiger ist als vor etwa einem Jahr. (weiterlesen…)

Veranstaltungen in Marrakesch – März und April 2014

Mittwoch, März 12th, 2014

Mit durchschnittlich idyllischen 26 °C und mehr als 8 Stunden Sonnenschein am Tag ist der Frühling die ideale Zeit für eine Reise nach Marrakesch. Ab und zu gibt es Regenschauer, die aber notwendig sind, um die Vegetation vor dem heißen Sommer frisch zu halten. In der ganzen Stadt entfaltet sich der berauschende Duft von Blumen in voller Blüte und in den Straßen herrscht aufgeregte Vorfreude auf die beliebten Veranstaltungen, die im März und April stattfinden und Besucher anziehen, die diese miterleben wollen.

Internationales Festival der Magie

Vom 19.-22. März füllen sich die öffentlichen Plätze und Straßen Marrakeschs sowie das Königliche Theater mit Straßen- und Bühnenkünstlern, die am Internationalen Festival der Magie teilnehmen.

Die Transmarocaine-Rallye

Fern von jeglicher Magie sind die sehr realen Anstrengungen der 9. Transmarocaine-Rallye (22.-30. März)! Bei diesem Multi-Sport-Event müssen die Teilstrecken der Route zu Fuß (Laufen, Gehen) sowie per Kajak und per Mountainbike bewältigt werden. Dieses Jahr führt die Rallye die Teilnehmer (und Zuschauer) zunächst nach Essaouira, eine hübsche Stadt an der Atlantikküste (150 km westlich von Marrakesch), dann nach Tahanaout, ein am Fuß des mächtigen Atlasgebirges gelegenes Dorf im Schatten des Jebel Toubkal (4167 m), und schließlich nach Marrakesch selbst. (weiterlesen…)

Die Wohltaten eines Hamams

Montag, März 3rd, 2014

Wie die meisten Orte in der arabischen Welt ist Marrakesch für seine traditionellen Hamams berühmt. Kein Besuch in Marrakesch ist vollständig, wenn man nicht die Freuden und die Wohltaten dieser althergebrachten Dampfbäder erlebt hat.

Was sind Hamams?

The marble-clad hammam at Les Borjs de la Kasbah

Das arabische Wort ‚hammam‘ bedeutet ‚heißes Wasser‘, und die traditionellen marokkanischen Hamams gehen auf römische Zeiten zurück, als diese als Badehäuser und Treffpunkte zugleich beliebt waren. Ein traditioneller Hamam besteht üblicherweise aus vier bis sechs aneinandergrenzenden, jeweils zunehmend wärmeren Dampfräumen, bis zu einer Höchsttemperatur von rund 50 °C.

(weiterlesen…)

Die 7 Freuden eines Ausflugs zu den Ouzoud-Fällen

Montag, Februar 24th, 2014

Die Cascades d’Ouzoud, die sich mitten in der Provinz Azilal im Mittleren Atlas, rund 150 km nordöstlich von Marrakesch entfernt befinden, sind mehr als einfache Wasserfälle.

Die umgebende Region

Schon die Reise von Marrakesch zu den Ouzoud-Fällen ist ein Erlebnis für sich, da die Straße durch grüne Täler und durch die grandiose Schlucht des El Abid-Flusses führt. Dabei passiert man Obstplantagen und zeitlose Olivenpressen auf dem Weg zum nahe gelegenen Berberdorf Tanaghmeilt. Bei der unwiderstehlichen Schönheit dieser Wüstenregion kann man leicht verstehen, warum mehrere nationale und lokale Organisationen einen Großteil der Region als Schutzgebiet designiert haben.

(weiterlesen…)