Posts Tagged ‘luxury hotel marrakech’

(English) Sight Seeing and Shopping in Marrakech

Montag, Juli 25th, 2011

(weiterlesen…)

5 Gründe für einen Aufenthalt im Les Borjs de la Kasbah

Montag, Juli 11th, 2011

In Marrakesch herrscht kein Mangel an großen internationalen Hotels für Pauschalurlauber und Geschäftsreisende, auch Gasthäuser jeglicher Art, zumeist unreguliert, gibt es zuhauf. Doch mit nur 18 Räumen und exklusiver Atmosphäre ist das abgeschirmt gelegene Les Borjs de la Kasbah eines von nur wenigen Boutique-Hotels in Marrakesch. Das freundliche Luxushotel wurde 2006 nach dreijährigen Bau- und Restaurierungsarbeiten eröffnet und bietet eine Oase der Ruhe und des Friedens inmitten des regen Treibens, für das Marrakesch so berühmt ist. Hier einige der Gründe für einen Aufenthalt im BK:

1)     Lage. Nur wenige Meter vom Königspalast entfernt, liegt Les Borjs de la Kasbah im Herzen der Kasbah im südlichsten Teil der Altstadt. Den zentralen Platz Jemaa el Fna erreicht man bequem zu Fuß, doch das Hotel ist weit genug entfernt, um vom Trubel und Chaos unbeeinträchtigt zu sein.

2)     Der Swimmingpool. Ein abgeschirmter Freizeitbereich beherbergt den 5 x 10 Meter großen beheizten Swimmingpool, die Sonnenterrasse und die Poolbar. Nach einer anstrengenden Einkaufs- und Besichtigungsexkursion in Marrakesch bietet die Sonnenterrasse Entspannung und Ruhe. Erholen Sie sich bei einem Pfefferminztee oder eisgekühlten Drink oder genießen Sie ein leichtes Mittagessen.

3)     Das Restaurant. Das renommierte Hotelrestaurant Le Jasmin bietet moderne französische Kochkunst und traditionelle marokkanische Gerichte. Es gibt zwei À-la-carte-Menüs, darunter kulinarische Köstlichkeiten wie Medaillons vom Rind mit Kohl-Pastilla, Gemüse und Foie-gras-Soße sowie Kefta-Tagine (Lammhackklöße) mit Wachteleiern. Und vielleicht schmeckt es Ihnen ja so gut, dass Sie einen der Marrakesch-Kochkurse im Les Borjs de la Kasbah besuchen möchten. (link to the cookery course page on website // Link zur Kochkursseite auf der Website)

4)     Das Wellnessbad. Das hoteleigene Wellnessbad L’Arganier bietet ein beeindruckendes marmorverkleidetes Hamam mit Kuppeldach sowie eine separate Sauna, zwei Behandlungsräume und einen Ruhebereich. Hier finden Sie echte Entspannung und Erholung vom Stress des Alltags. Nach einem Dampfbad und belebendem Abrubbeln lindert eine sanfte Massage durch erfahrene Therapeuten Muskelverspannungen in Rücken, Nacken und Schultern. Und eine Fußmassage ist nach einem Einkaufsbummel die reinste Wonne!

5)     Sonderangebote. Das Les Borjs de la Kasbah bietet regelmäßig Sonderangebote. So erhalten Sie ab sofort bis zum 3. September 2011 vier Nächte zum Preis von drei – eine Ersparnis von 25 %!! Das Angebot gilt auch für Gäste mit Halbpension, die am vierten Abend kostenlos aus dem neuen À-la-carte-Menü auswählen können.

(English) 6 Reasons to Visit Marrakech

Montag, Juli 4th, 2011

FRANZÖSISCHE KÜCHE und MAROKKANISCHE AROMEN

Montag, Juni 20th, 2011

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2007 ist Le Jasmin, das Restaurant des Les Borjs de la Kasbah, stolz auf die hohe Qualität seines Angebots. Und seit der Einstellung eines führenden französischen Chefkochs als Berater Anfang dieses Jahres können die Feinschmecker unter den Hotelgästen einen noch fantastischeren kulinarischen Standard genießen.

Im Februar baten wir Olivier Pichot, den ehemaligen Küchenchef im Hotel Trianon, Paris (wo er mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, bevor er die Zügel an einen gewissen Gordon Ramsay übergab), sich unsere Menüs sowie alle anderen Aspekte der Gastronomie im Les Borjs de la Kasbah anzusehen und Empfehlungen abzugeben. Über einen Zeitraum von drei Monaten hinweg wurde der gesamte Restaurantbetrieb beurteilt und ein weiteres Schulungsprogramm eingeführt, das nicht zuletzt Methoden zur Umsetzung neuer französischer und marokkanischer Gerichte umfasste.

Das Hauptziel dieser Prüfung des gastronomischen Angebots im Les Borjs bestand nicht nur darin, die Messlatte ein klein wenig höher zu hängen und eine Reihe neuer leichter und raffinierter Gerichte anzubieten, darunter auch französische Klassiker, sondern auch darin, diese dem unverkennbarem Einfluss marokkanischer Kräuter und Gewürze auszusetzen. Neben dem täglich neuen Menü (200 DH) steht eine gute Auswahl an À-la-carte-Gerichten zur Verfügung, darunter auch vegetarische Optionen. Traditionelle örtliche Spezialitäten werden auf einem separaten Menü angeboten. Jeder Karte liegt ein kulinarisches Lexikon mit marokkanischen Begriffen bei.

Wichtig ist außerdem, dass das Abendessen auf Bestellung zubereitet wird, wobei so weit wie möglich frische, vor Ort erzeugte Zutaten verwendet werden. Einige Beispiele aus unserem aktuellen Angebot finden Sie im Folgenden.

* Gambas-Rivierasalat mit gegrillten Umberfisch-Häppchen, Chermoula, grünem Spargel, Zitrusfrüchten und gemischtem Blattsalat an Zitrusemulsion

* Geräucherte Atlas-Forelle mit frischem Käse, Räucherlachs, Schafskäse, Coulis aus Roter Beete und frischem Kräutersalat mit Pesto und hausgemachten Grissini

* Skorpionfisch (Drachenkopf) in würziger Chermoula mit Meeresfrüchte-Coulis, gebratenen Artischocken à la barigoule und Grenaille-Kartoffeln

* Langsam gegarte Lamm-Noisettes mit Feigen und Datteln, reduzierte Tagine-Brühe mit Zimt, Kürbis-Chutney, Karottenpüree in Chermoula

* Marktgemüse en papillote in Chermoula, aromatisiert mit Ingwer und frischen Beldi-Zitronen, serviert auf Reis mit Rosenwasseraroma

* Moelleux de Chocolat mit flüssigem Kern an leichter Eiercreme à la Shibah

*Gekühlte Erdbeer-Gazpacho mit Basilikum und Zitrus-Sorbet

Königliche Besuche in Marrakesch

Marrakesch ist nicht nur für Prominenz aus allen Sparten und vielen europäischen und anderen Nationen ein beliebtes Reisziel, sondern genießt auch mehr als seinen gerechten Anteil an Aufmerksamkeit von königlicher Seite.

Mohammed VI. von Marokko ist natürlich regelmäßig in der „roten Stadt“, einem seiner Lieblingsorte, zu Besuch – vor Kurzem gab der Monarch sogar bekannt, dass in Zukunft eine Reihe von Kabinettssitzungen dort stattfinden werden.

Zu weiteren königlichen Gästen zählten allein in diesem Jahr der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Gemahlin Camilla, die Marrakesch im März besuchten, sowie König Carlos von Spanien, der im Mai kam (s. Abb.).