Ein Tagesausflug von Marrakesch nach Ouirgane

Das hübsche kleine Dorf Ouirgane („Wir-gan“ ausgesprochen) ist eine Berber-Siedlung im Vorgebirge des Hohen Atlas, am Rande des Toubkal Nationalparks in rund 90 Minuten Entfernung von Marrakesch.

Bezauberndes Ouirgane

Ouirgane liegt inmitten von Kiefernwäldern, roten Tonhügeln und herrlich grüner Landschaft und ist hervorragend  für Mountainbike-Trips oder Wanderungen geeignet. Ebenfalls populär sind Aktivitäten wie Reiten, Vogelbeobachtung und Trekking im Nationalpark. Das Dorf mit herrlichem Blick über das Toubkal-Massiv liegt in einem Tal am Oued (Fluss) Nfis und ist im Frühling ganz besonders reizvoll, wenn die blühenden Mandelbäume dem ländlichen Umfeld eine atemberaubende Schönheit verleihen.

Nahegelegene Sehenswürdigkeiten

Außer den Attraktionen des Nationalparks an sich liegt Ouirgane nur wenige Kilometer von den Schutzgebieten Rabi Haim ben Diwan und Moulay Brahim Muslim entfernt, in der Nähe der Dörfer Anraz und Asni, die wiederum jeweils 3 km bzw. 15 km von Ouirgane entfernt liegen. Ein weiteres bekanntes Dorf ist Imlil am Fuße des Toubkal, von wo aus Bergsteiger die Gipfel erklimmen – mit spektakulären Aussichtspunkten auf dem Weg.

Berber-Märkte

Donnerstags findet in Ouirgane der größte, traditionelle Berber-Markt der Gegend statt, den man auf keinen Fall verpassen sollte. Dann drängen sich hier die Bewohner dieses normalerweise stillen Dorfes, um Vieh, Obst und Gemüse, Haushaltswaren und vieles mehr zu kaufen und verkaufen. Auch Touristen werden vom faszinierenden Spektakel dieses geschäftigen Treibens angelockt, das sich im Laufe der Jahrhunderte kaum verändert hat.  Ähnliche Märkte gibt es in Asni und Talat n’ Yacoub (samstags bzw. mittwochs).

Klima

Ouirgane liegt in 1000 m Höhe und ist daher in den Sommermonaten erheblich kühler als Marrakesch, was Ausflüge hierher sowie an höhergelegene Orte im Tal zu einer willkommenen Erholungspause von der Hitze der Stadt macht.

Be Sociable, Share!

Leave a Reply