Warum ein Kurzurlaub in Marrakesch

Das historische Marrakesch, vor dem bis in den späten April schneebedeckten Hohen Atlas gelegen, ist das Tor zu Marokkos Wüstengebiet. Dieses liegt nur wenige Stunden Fahrt in Richtung Süden.

Mit einer Entfernung von nur drei Stunden Flugzeit von Nordeuropa ist Marrakesch ein ideales Ziel für Wintersonne und Kurzurlaube. Hier vermischen sich afrikanische, berberische und arabische Kultur in einem exotischen, lebhaften Schmelztiegel.

Das von den hohen Befestigungsmauern ihrer alten Medina umgebene Marrakesch verfügt über ein reiches, historisches Kulturerbe und bedeutende Wahrzeichen, darunter schöne alte Gebäude und Paläste, Moscheen und Plätze, und faszinierende Museen, wo dieses Kulturerbe gut dargestellt wird.

Das pulsierende Herz des traditionellen Marrakesch, der Jemaa el Fna, erwacht bei Sonnenuntergang zum Leben, wenn Geschichtenerzähler, Musikanten, Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker und Akrobaten und nicht zuletzt jede Menge Street Food-Verkäufer um die Aufmerksamkeit von Hunderten von Touristen und Einheimischen kämpfen.

Die Souks sind ein weiteres Muss in Marrakesch. Hier kann man so ziemlich jedes erdenkliche Produkt finden – von Gewürzen und lokalen Delikatessen (Oliven, Datteln und Feingebäck) bis zu Töpferwaren, Ziergegenständen aus Metall, Schmuckstücken, Teppichen und Lederwaren.

Dort bekommen Sie vielleicht – wie es Brauch ist – beim Feilschen um die angebotenen Waren ein Glas Pfefferminztee angeboten.

Im scharfen Gegensatz zur frenetischen Aktivität des Jemaa el Fna erreicht man nach einem kurzen Spaziergang zum Süden der Medina die befestigte Kasbah, die den Königspalast sowie die kunstvoll dekorierten Saaditen-Gräber beherbergt, der Ruheort einer wichtigen königlichen Dynastie.

Dort in der Nähe befindet sich das Luxus-Boutiquehotel in Marrakesch, Les Borjs de la Kasbah.

Be Sociable, Share!

Tags:

Leave a Reply